TSV 1891 Rinklingen

6. Juni 2013, gepostet in Spielbericht2:5 Heimpleite gegen die FzG Münzesheim

TSV Rinklingen beendet Saison mit Niederlage

Rinklingen (A.G)  Mit einer deutlichen 2:5 Heimniederlage beendet der TSV Rinklingen die Saison 2012/2013 und landet somit auf dem 11 Tabellenplatz.

Das letzte Saisonspiel für den TSV Rinklingen war zugleich für einige Akteure auch das letzte Spiel im TSV Dress. TSV Sportvorstand Peter Schnorr verabschiedete sich bei Dominik Rebmann der in Zukunft die Fußballstiefel in und für den SV Gölshausen schnüren wird, sowie Jonas Artemjew welcher wohl noch vor der Partie dachte in Zukunft in der Kreisliga beim FC Neibsheim zu spielen. Ebenfalls das Saalbachstadion verlassen wird der Co –Trainer Ralf Burgstahler welcher endlich die Chance erhalten wird als Chef in Gochsheim zu agieren.

Die Partie begann recht flott auf beiden Seiten. Beide Teams hatten mit dem Abstieg nichts mehr am Hut und konnten somit völlig befreit aufspielen. Die Gäste hatten dann auch gleich durch den pfeilschnellen Daniel Kaiser die erste Chance, dieser scheiterte jedoch an TSV Keeper Daniel Bickel (7.Min.). Für den TSV zielte Alexander Suss etwas zu hoch, so dass FzG Keeper Marcus Bihn erst gar nicht eingreifen  musste.(12. Min.) Nach etwas mehr als einer viertel Stunde die Führung für Münzesheim. In der Vorwärtsbewegung verlor der TSV  das Leder noch in der eigenen Hälfte und dies nutzte Daniel Kaiser eiskalt aus und erzielte das 0:1 (17. Min.) Nur zwei Minuten später der Ausgleich. Kapitän Tobias Hammes legte schön für „Namensvetter“ Tobias Panhölzl auf und bei dessen verdecktem Schuss aus 20 Metern hatte selbst der gute FzG Torwart keine Chance: Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause.

Nach dem Wechsel erwischten die Gäste den besseren Start und Claudio Caliendo erhöhte auf 2:1. Rinklingen machte in dieser Phase zu viele Fehler, rückte zu weit auf und  zudem fehlte in der Abwehr der rot gesperrte „Stabilisator“ Sven Beisel. So war es kein Wunder, dass dem 3:1 durch Volkan Esen erneut ein Abwehrfehler voraus ging (68. Min.) Das endgültige K.O. dann eine viertel Stunde vor Schluss durch Torsten Kühn. Ergebniskosmetik aus Rinklinger Sicht betrieb Eugen Seibert welcher sich im Strafraum durch tankte und wuchtig zum 2:4 traf. (82. Min.) Doch auch hier lies die Antwort von Münzesheim  nicht lange auf sich warten. Bereits im Gegenzug traf erneut Torsten Kühn zum 2:5  Endstand. Münzesheim gelang somit die erfolgreiche Revanche für die 1:4 Niederlage zum Saisonstart.

Die Rinklinger Reserve beendete die Saison mit einem 4.2 Sieg (Torschützen F.Rendes, I. Haji Keder, G.Giorgio und J.Schuh) und hat ebenso wie Rinklingen 1,
34 Punkte auf der Habenseite was aber einen guten 8. Tabellenplatz bedeutet..

Nach dem Spiel wurde noch mit den Fans gefeiert und die Mannschaft gönnte sich danach noch drei Tage „Erholung“ in Willingen.

verfasst von Andreas Gruber