TSV 1891 Rinklingen

16. März 2015, gepostet in SpielberichtErster Auswärtssieg für den TSV Rinklingen

Rinklingen (A.G.)  Der „Aufwärtstrend“ beim TSV geht weiter. Nach dem Sieg gegen Neuthard und der äußerst unglücklichen Niederlage gegen Tabellenführer Forst entführte der TSV drei Zähler bei der SpVgg Oberhausen. Somit hat die Saalbachelf 2015 doppelt so viele Punkte geholt wie in der kompletten Vorrunde.

Nach einem Sieg sah es zu Beginn nicht aus. Die Gastgeber bestimmten den Start und kamen zu ersten Möglichkeit durch Robin Kraus (8 Min.) Der gleiche Akteur war nur 60 Sekunden später erfolgreich. Die Führung ausbauen konnte Kevin Metzger doch sein Schuss verfehlte das Ziel lediglich um Zentimeter (14 Min.) Die erste, nennen wir es Torchance, führte zum Ausgleich.  Jonas Artemjew verwandelte einen Eckstoß direkt in das Tor von Keeper Daniel Wüst.

Nach der Pause der ideale Start für die Gäste. Nach einem Freistoß von Alexander Suss stand Sebastian Pohle goldrichtig underzielte das 1:2. Nach der gelb – roten Karte für TSV Kapitän Tobias Hammes (64 Min.) erhöhte Oberhausen den Druck und die Saalbachelf konnte sich bei Torwart Stefan Leicht bedanken, dass der Ausgleich noch auf sich warten ließ. Zehn Minuten vor dem Abpfiff war es dann soweit. Fabian Braun zirkelte einen Freistoß über die Mauer zum 2:2. TSV Trainer brachte nach Gerry Trizna und Orhan Dogancay nun auch noch Francesco Cosi. Mit einem Mann weniger und einem Punkt auf der Habenseite wäre man zufrieden gewesen, Doch weit gefehlt Nach einem Solo von Orhan Dogancay  unterlief dem zuvor eingewechselten Oberhausener Spieler Patrick Müller ein Eigentor zum 2:3 Endstand (84 Min.) Kur vor dem Ende der Partie  (87 Min.) mussten dann auch noch die Spvgg Spieler Kevin Metzger (Gelb/Rot) und Demir Ömer (Rot) vorzeitig unter die Dusche.

Mit gestärktem Selbstvertrauen empfängt am kommenden Sonntag  beim Stadtderby der TSV den VfB Bretten.

verfasst von Andreas Gruber