TSV 1891 Rinklingen

21. März 2016, gepostet in SpielberichtFrancesco Cosi sorgt für Jubel beim TSV Rinklingen

Saalbachelf gewinnt Verfolgerduell mit 2:1

(Rinklingen A.G.) Nach dem Unentschieden beim Tabellenführer Stettfeld, stand nun das die nächste schwere Aufgabe für den TSV Rinklingen auf dem Programm.

Mit dem FC Untergrombach kam der Tabellendritte ins Saalbachstadion. Beide Teams trennten vor dem Anpfiff lediglich vier Punkte bzw. 2 Plätze, somit war für den TSV klar, nur ein Sieg sorgt dafür, dass die Panhölztruppe am Spitzentrio dran bleibt. Und genau mit diesem Vorhaben startete der Gastgeber die Partie. Die auf zwei Positionen veränderte Startelf (A.Suss und E.Topprakkazar begannen für S.Jenner und D.Rebmann (verletzt))  spielte von der erste Minute konzentriert, engagiert und motiviert. Vorteile im Zweikampfverhalten sorgten dafür, dass weder FC Stürmer Marius Wäckerle noch Torjäger Benjamin Voss, groß zur Geltung kamen.

Was trotz „Mittelfeldhoheit“ dem TSV fehlte war der letzte entscheidende Pass in die Tiefe, so dass sich nur wenige Torchancen ergaben. Die Gäste deuteten Ihre Gefährlichkeit meist bei Standartsituationen an. Hier suchte Mittelfeldstratege Serkan Özdemir seinen Torjäger Benjamin Voss. Das Spiel war ein Spiegelbild letzter Woche, auch hier hatte der TSV in Hälfte Eins ein deutlich mehr vom Spiel und gab diese „Feldüberlegenheit“ im zweiten Durchgang ab. So auch gegen Untergrombach. Der FC kam gestärkt aus der Pause und nach erzielte nach ein Stunde die Führung. Ein Freistoß von Özedimr getreten und segelte durch den Rinklinger Strafraum auf den Kopf von Voss und dieser vollendete chancenlos für TSV Keeper Stefan Leicht. Die Rinklinger Antwort ließ nicht lange auf sich warten.

Francesco Cosi, welcher immer wieder für Gefahr sorgte verwerte nach tollem Einsatz von Christan Pfalzgraf und Vorarbeit von  Simon Panhölzl zum 1:1 (62 Min.) Und wiederum  war es Cosi, der alleine vor  FC Keeper Tobias Schlegel stand doch dieser klärte gekonnt. Die Entscheidung fiel dann kurz vor Spielende. Nach einem Freistoß von Benny Ernstberger  herrschte Verwirrung im Strafraum des FC und der Ball landete irgendwie im Tor. Vom TSV daran beteiligt Erhan Sarisik und Rinklingens  „Bester“ an diesem Tag Francesco Cosi.

Die Reserve des TSV setzt seine (torreiche) Erfolgsserie fort. Nach den Siegen in Stettfeld (3:0) und gegen Wiesental (7:2) bezwang die Bertino-Elf in „neuen“ Trikots den FC Untergrombach mit 6:1, (Torschützen  3x Galatovic, G. Trizlan, H. Sarisik  und einem FC Eigentor)

Am Ostermontag (15:00 Uhr) gastiert der TSV beim SV 62 Bruchsal.

Francesco_Cosy

verfasst von TSV