TSV 1891 Rinklingen

30. Mai 2016, gepostet in Fussball, SpielberichtFreud und Leid beim TSV Rinklingen

Letzter Auftritt von TSV Kapitän Tobias Hammes (Rinklingen A.G.) Zum letzten Spiel in der Kreisliga A empfing der TSV Rinklingen den als Aufsteiger feststehenden SV Oberderdingen. Vor dem Spiel gratulierte Fußballvorstand Peter Schnorr den Gästen zum Aufstieg und überreichte Blumen. Freude also bei Oberderdingen. Leid beim TSV da sich die Wege vom TSV und seinem Capitano Tobias Hammes trennen. Tobias Hammes spielte seit der Bambini Mannschaft im Saalbachstadion und war das Sinnbild für kraftvollen, leidenschaftlichen Fußball. Sowohl sein Teamgeist als auch seine Führungsqualitäten hinterlassen eine Lücke. Die legendäre Nr.11 des TSV wechselt nun zum VfB Bretten, wo Tobias gerne mit seinem Bruder gemeinsam Erfolge feiern möchte. Der TSV bedankt sich hiermit noch einmal für die vielen aufopfernden gemeinsamen Jahre und wünscht seinem scheidenden Kapitän vor allem eine schnelle Genesung. Fußball wurde auch noch gespielt, doch dies rückte an diesem Tag etwas in den Hintergrund. Aufsteiger Oberderdingen spielte nicht in Bestbesetzung und so bestimmte der TSV die Partie von Beginn an. Das Resultat daraus war die Führung durch Erhan Sarisik, welche Jonas Artemjew, nach seinem verschossenen Elfmeter nicht ausbauen konnte. Der TSV Rinklingen krönte mit dem 1:0 Sieg eine gute Saison und belegt in der Abschlusstabelle nach einer mehr als beeindruckenden Rückrunde den vierten Tabellenplatz. Leider musste die stark ersatzgeschwächte Reservemannschaft des TSV ihre einzige Niederlage in der Rückrunde einstecken. Beim 2:3 traf Denis Böhme doppelt.

verfasst von TSV