TSV 1891 Rinklingen

5. Oktober 2020, gepostet in SpielberichtHart erkämpfter Auswärtssieg in Gochsheim

(BE) Am Sonntag reiste die Nikolic-Truppe zum schweren Auswärtsspiel nach Gochsheim. Rio musste auf den verletzten Edeltechniker Toprakkazar verzichten und Collakaj nahm angeschlagen auf der Bank Platz. Dafür rückte Schätzle in die Innenverteidiung und Niklas Albrecht, aus der A-Jugend, durfte im rechten Mittelfeld ran. Rinklingen war von Beginn an feldüberlegen, hatte aber gegen den Abwehrriegel um Keeper Seiler kaum zwingende Torchancen. So dauerte es bis zur 15.min bis Ernstberger im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht wurde, den fälligen Elfmeter verwandelte Marvin Bühler in den Giebel. Nach 30min und einem katastrophalen Fehlpass der Gästeabwehr hätte Dogancay den Vorsprung ausbauen müssen, er schoss den Ball allerdings freistehend über das Gäste-Gehäuse. Gochsheim bekam in der Folge Aufwind und war meist durch Standardsituationen gefährlich. Nach 35min konnte sich die sonst sichere Abwehr um Schätzle und Steinhilper nur durch ein Foul im Strafraum helfen, Dursun ließ sich die Chance vom Punkt nicht nehmen und traf zum Ausgleich.
Nach der Pause war Rinklingen um Struktur bemüht, mehr als ein Distanzschuss von Ernstberger sprang bis zur 60.min nicht heraus. Rinklingen wollte den Sieg und wechselte mit Collakaj und dem A-Jugendspieler Noah Rupp frische Kräfte ein. Nach 80min der erlösende Führungstreffer für die TSV Truppe, nach einer Flanke von Bühler scheiterte Ernstberger noch am Gästekeeper, den Abpraller legte er Arsov auf, der den Ball in die Maschen bugsierte. Gochsheim drückte nun mit Mann und Maus auf den Ausgleich, doch mehr als ein Kopfball den Pfalzgraf, wie auch immer, von der Linie bugsierte, sprang nicht mehr heraus. Nächste Woche sollte eine Leistungssteigerung her, möchte man am Samstag beim Tabellendritten FC Flehingen2 bestehen.
Die 2.Mannschaft reiste mit einer 2-0 Niederlage aus Oberhausen zurück.

verfasst von TSV