TSV 1891 Rinklingen

20. Dezember 2017, gepostet in Allgemeines„Magische“ Jahresfeier beim TSV Rinklingen

Magie, Theater und jede Menge Unterhaltung

Rinklingen (A.G.) Bei der diesjährigen Jahresfeier des TSV sorgte ein Magier in der sehr gut besuchten Schulsporthalle für Aufsehen.
Los ging das Programm mit der Begrüßung durch Conférencier Harry Tettmann. Es folgte die Ansprache von Verwaltungsvorstand Roland Schlosser welcher noch einmal auf das vergangene Jahr zurückblickte welches sportlich das Erfolgreichste in der Vereinsgeschichte war.
Weiter ging es mit Musik. Deutsche Weihnachtslieder standen auf dem Programm. Und hier hat Rinklingen ja „seinen singenden Bäckermeister Bernd Zickwolf“ welcher für den ersten Höhepunkt des Abends sorgte. Nun waren die Ehrungen von verdienten Mitgliedern an der Reihe. Für 40 Jahre Treue zum Verein wurden geehrt: Nadine Ippich und Jörg Heinrich. Zehn Jahre länger beim TSV sind Thomas Traut, Peter Kaiser, Joachim Zickwolf, Kuno Müller, Bernd Zickwolf und Hans Höfle. Für sage und schreibe 60 Jahre Treue wurden geehrt, Ernst Gropp, Herbert Heinrich, und Gerhard Beck. Karl Heinz Zickwolf und Manfred Klos welche ebenfalls 60 Jahre beim Turn und Sportverein Mitglied sind wurden zudem zu Ehrenmitgliedern ernannt.
Nach vielen Worten folgten nun der Auftritt der TSV Fußballer, welcher für wahre Jubelstürme sorgte und die Lachmuskeln ordentlich strapazierten. Wie sollte man dies noch steigern? Kein Problem für Magier Ralf Gagel mit seinem internationalen Zaubertheater. Der Künstler zog alle in seinen Bann und tauchte mit den Gästen ein in die Welt der Magie und Zauberei. Einen 5 Euroschein in 2 x 100 € zu „verwandeln“ war ein Kinderspiel für den Magier, doch als am Ende seiner Show nicht nur ein Tisch sondern auch eine junge Frau horizontal auf der Bühne schwebte staunten nicht nur die jungen Zuschauer. Auch er durfte ohne Zugabe nicht von der Bühne und am Ende wurde der Magier, welcher schon mehrfach in Hollywood auftrat, mit tosendem Applaus verabschiedet. Ehrungen „Teil 2“ war nun an der Reihe und hier bedankte sich Roland Schlosser bei ALLEN Helfern die dazu beigetragen haben das die zahlreichen Feste durchgeführt werden konnten. Mit den meisten Helferstunden und einem Geschenk waren dies: Rosi Lang, Gaby Zickwolf, Thomas Traut, Jürgen Zickwolf und Markus Bauer.
Der Jugend gehört die Zukunft dies hoben die Vorstände Andreas Gruber und Hans Winterkorn nochmals hervor, und ohne die Betreuer und Trainer , welche jede Woche zahlreiche, ehrenamtliche Stunden auf dem Fußballplatz verbringen gäbe es auch keinen Sportverein. Als kleines Dankeschön durften alle Jugendbetreuer auf der Bühne ein kleines Geschenk entgegen nehmen.
Nach einer Pause und dem Losverkauf für die Tombola folgte das Theaterstück „Zwischafall beim Bäcka Scheuffele“. Bäckersfrau Rickele Scheuffele (Heike Zickwolf) findet plötzlich ihr Erbstück nicht mehr. Schnell wird der Teppichhändler (Andreas Gruber) verdächtig, doch dieser wurde nach dem Polizeibesuch „frei gesprochen“ und plötzlich gehörten der Bäckerlehrling Paula (Bianca Bastian) und die Hausgehilfin Christel (Hanne Böttle) zum Kreis der Verdächtigen. Ja selbst der Ehemann Gottlob Scheuffele (Franz Frank) war hier vor seiner Frau nicht mehr sicher. Am Ende klärt sich natürlich alles auf und das gute Erbstück wurde wieder gefunden. 
Der gelungene und mehr als unterhaltsame Abend endete mit der Ziehung der Tombola Hauptpreise. Hier durfte sich der Gewinner u.a. freuen das Brettener Kino für sich und 99 weitere Gäste, Freunde, Verwandte etc. zu buchen.

 

verfasst von TSV