TSV 1891 Rinklingen

25. August 2015, gepostet in SpielberichtRinklingen startet mit Remis in die neue Saison

(Rinklingen A.G.) Endlich ist es wieder soweit. Die Sommerpause ist vorbei und das runde Leder rollt wieder. Für den TSV Rinklingen in der Kreisklasse A Bruchsal. Nach der intensiven Vorbereitung durch das neue Trainerpaar Simon und Tobias Panhölzl waren die TSV Anhänger gespannt wie sich die Mannschaft präsentieren würde.

Von Anpfiff weg dominierte der TSV das Spiel, kontrollierte Ball und Gegner nur mit der Chancenausbeute konnten die TSV Fans nicht zufrieden sein. So hatten die Gäste nach einer viertel Stunde die Möglichkeit zur Führung doch Besnik Collakaj schoss knapp am linken Pfosten vorbei. Dies sollte für längere Zeit die einzige Torchance für den SV bleiben. Die Gastgeber stürmten meist über die rechte Außenbahn, wo sich Eray Toprakkazar immer wieder in Szene setzte. Eine seiner Vorlagen verwerte Dominik Rebmann zum 1:0. (19 Min.) Die Saalbachelf war aggressiver, zweikampfstärker und drängte auf den zweiten Treffer. Gefährlich wurde es hier nach Freistößen durch Trainer Tobias Panhölzl. Doch entweder reagierte Gästekeeper Martin Bühler glänzend (22 Min.) oder das Leder verfehlte das Ziel nur um Zentimeter (35 Min.)

Nach dem Wechsel die größte Möglichkeit die Führung auszubauen. Der eingewechselte Erhan Sarisik (kam für Jonas Artemjew) lief allein auf Torwart Bühler zu und dieser reagierte mit toller Fußabwehr. Nach knapp einer Stunde der doch etwas überraschende Ausgleich. Einen Freistoß von Sanel Mujic verlängerte Mittelstürmer Elvir Mujcic mit dem Kopf zum 1:1. Die Rinklinger Antwort darauf dauerte gerade einmal sechzig Sekunden, doch erneut scheiterte Erhan Sarisik am Philippsburger Torwart. Die Schlussminuten hatten es dann in Sich. Zwei Minuten vor dem Ende musste der eingewechselte Martin Pavlovski nach roter Karte das Spielfeld wieder verlassen. Und kurz darauf hatte der agile TSV Angreifer Benny Ernstberger die große Chance zur Führung zielte aber etwas zu ungenau. Quasi mit dem Schlusspfiff wäre die Heimelf fast mit leeren Händen dagestanden: Nach einem Konter schoss ein SV Stürmer den Ball an den Pfosten.

Die zweite Mannschaft des TSV verlor Ihr Spiel mit 1:3 (Torschütze Guiseppe Gorgio

Das nächste Spiel bestreitet der TSV bereits am Dienstag um 18:30 Uhr bei der Reserve des VFR Kronau bevor dann das nächste Heimspiel am Sonntag (17:00 Uhr) gegen den TSV Stettfeld auf dem Programm steht.

verfasst von Andreas Gruber