TSV 1891 Rinklingen

12. September 2017, gepostet in SpielberichtRinklingen wartet weiter auf den ersten Sieg

Rinklingen 2 mit Punktgewinn gegen Bauerbach

(Rinklingen AG) Beim Kellerduell zwischen dem FC Odenheim und dem TSV Rinklingen sollte der erste „Dreier“ auf Rinklinger Seite verbucht werden. Am Ende jubelte das Team aus Odenheim über den ersten Sieg am vierten Spieltag in der Kreisliga Bruchsal. Stadionsprecher Harry Tettmann hatte die Mannschaftsaufstellungen noch nicht vollständig vorgetragen, als bereits der erste Treffer viel, für den Odenheims Julian Fersching verantwortlich war. Geschockt, jedoch nicht gelähmt, kämpfte sich der TSV zurück ins Spiel und nach einem schönen Spielzug aus der eigen Abwehr heraus landete das Leder bei Marvin Bühler, der den viel umjubelten Ausgleich erzielte (18 Min.). Odenheim überließ den Gastgebern das Mittelfeld, zeigte sich jedoch bei Kontern stets gefährlich. Odenheims bester FC Akteur Julian Beer war nahezu an jeder gefährlichen Situation beteiligt, so auch Sekunden vor dem Halbzeitpfiff, als er nach Überzahlspiel nur noch ins leere Tor schieben musste. Nach dem Wechsel bemühte sich Rinklingen den Ausgleich zu erzielen. Doch die von FC Abwehrrecke Marvin Kracker gut organisierte Abwehr lies kaum Möglichkeiten zu. Mit Fernschüssen probierte es immer wieder der TSV Angreifer Marius Dittes, doch entweder zielte er zu ungenau oder fand in Torwart Timo Staudacker seinen Meister. Die Vorentscheidung fiel nach einem Eckstoß. Der aufgerückte „Riese“ Marvin Kracker sorgte für Verwirrung im TSV Strafraum und irgendwie landete der Ball bei Julian Fersching, welcher zum 1:3 aus kurzer Distanz traf. (50 Min.) Der TSV weiter bemüht, doch es fehlte letztendlich an der Durchschlagskraft. Bei einigen guten Gelegenheiten der Gäste konnte sich TSV Keeper Stefan Leicht noch auszeichnen. Einen Punktgewinn feierte die TSV Reserve im Spiel gegen den FV Bauerbach. Sven Bajohr schoss die Saalbachelf in Führung (27 Min.) welche Danny Chianta per Strafstoß egalisierte. Am Sonntag (17:00 Uhr) gastiert der TSV beim Spitzenreiter und Topfavorit SV Kickers Büchig. Bereits am Freitag (19:00 Uhr) empfängt der TSV 3 den FV Neuthard 2.

verfasst von Andreas Gruber