TSV 1891 Rinklingen

27. April 2015, gepostet in SpielberichtStefan Leicht rettet Punktgewinn gegen Odenheim

Stefan Leicht rettet Punktgewinn gegen Odenheim (Rinklingen A.G.) TSV Trainer Josef Nikolic muss sich wie ein Architekt fühlen. Erneut musste er die Anfangsformation umbauen. Diesmal fehlten neben dem langzeitverletzten Tobias Hammes, erneut Sebastian Pohle, Yannik Weber und Steffen Jenner. Nichts desto trotz, mit den guten Ergebnissen aus den letzten Partien im Rücken sollte auch gegen Odenheim etwas Zählbares heraus kommen. Doch von der ersten Spielminute an bestimmten die Gäste das Tempo und Rinklingen fand überhaupt nicht ins Spiel. Die Zweikampfstärke des FC setzte dem TSV zu. Bereits nach fünf Minuten musste TSV Keeper Stefan Leicht gegen den stark aufspielenden Julian Beer klären. Auch die nächste Möglichkeit hatten die Gäste, doch zielte Joans Köstel etwas zu hoch (12 min.) nach einer viertel Stunde hätte, nein muss der FC in Führung gehen. Erneut tauchte aus stark abseitsverdächtiger Position Julian Beer alleine vor dem Rinklinger Tor auf scheiterte jedoch am glänzend reagierenden TSV Torwart. Nicht anders erging es Maximilian Steeb nach einer halben Stunde Spielzeit. Wer so viel Großchancen vergibt wir oft bestraft. Die einzige Möglichkeit in Halbzeit Eins hatte Alexander Suss, denn Schuss nur um wenige Zentimeter am Tordreieck vorbei strich. Hiobsbotschaft dann für den TSV, der zuletzt stark aufspielende Dominik Rebmann musste verletzt das Spielfeld verlassen. Für ihn kam Gerely Trizna ins Spiel. Nach dem Seitenwechsel kam der TSV entschlossener aus der Kabine und hatte auch gleich die erste Möglichkeit durch Guiseppe Brancado, dessen Schuss gerade noch zur Ecke abgewehrt wurde. In der gleichen Spielminute tauchte dann zum dritten Mal ein FC Akteur alleine vor dem Rinklinger Tor auf und erneut hieß der Sieger bei dieser Eins gegen Eins Situation Stefan Leicht. Dies war die letzte nennenswerte Torraumszene. Jubel kam bei der nächsten TSV Auswechslung auf. Nach langer langer Zeit kam Benny Ernstberger für den nimmermüden Orhan Dogancay zu seinem Einsatz Für etwas Aufregung sorgte kurz vor Schluss Andre Silva welcher nach Rot vorzeitig das Feld räumen musste. Die nächste Partie bestreitet der TSV am 03.05. um 15:00 Uhr beim Tabellennachbarn aus Oberöwisheim. Das Restprogramm sieht dann wie folgt aus: Neudorf (H), Huttenheim (A), Östringen (H) Menzingen (A). Ein wahres Torfeuerwerk brannte die Reserve des TSV ab. Beim 10:0 Sieg (Halbzeit 9:0) hatten die Gäste nicht den Hauch eine Chance. Als Torschützen ließen sich feiern, Benny Ernstberger 4x, Eray Toprakkazar 3x, Guiseppe Giorgio 2x und dazu kam noch ein Eigentor. Nun gilt es am Sonntag bei der Reserve des SV Gochseim diesen Erfolg zu bestätigen. ]]>

verfasst von Andreas Gruber