TSV 1891 Rinklingen

26. Oktober 2017, gepostet in SpielberichtTSV chancenlos in Hambrücken

(Rinklingen AG) Stark ersatzgeschwächt trat der TSV Rinklingen beim FV Hambrücken an. Nicht weniger als sechs Stammspieler fehlten bzw. waren angeschlagen. So war es nicht verwunderlich, dass die Gastgeber von der ersten Minuten an das Kommando übernahmen. Rinklingen konnte sich nur selten aus der Umklammerung befreien. Bereits beim Spielaufbau verlor man zu früh die Bälle, so dass die Stürmer Nico Lohner und Benny Ernstberger nur sehr selten an den Ball kamen. Hambrückens Spielertrainer Patricke Stucke zog im Mittelfeld die Fäden und immer wieder wurde der schnelle Marvin Holzer, welcher nach langer Verletzungspause wieder am Start war, geschickt eingesetzt. Mit Glück und einem guten TSV Keeper Andreas Feimuth überstand der TSV die Angriffswellen der Gastgeber. Einzige TSV Möglichkeit hatte der aufopferungsvoll kämpfende Benny Ernstberger, als er völlig frei vor dem Tor den Ball um Millimeter verpasste. Torlos ging es in die Halbzeitpause.
Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Rinklingen verteidigt mit „Mann und Maus“ doch nach einer Stunde waren alle Bemühungen vergebens. Joshua Grub traf aus 18 Metern unhaltbar zur 1:0 Führung. Für die Vorentscheidung sorgte nur zehn Minuten später Fabio Criscuolo mit seinem Treffer zum 2:0. Auch die Einwechslungen von Eray Toprakkazar und Erhan Sarisik brachten keine deutliche Steigerung beim TSV Spiel. Kurz vor dem Abpfiff war es dann Nicolai Beckert der für den 3:0 Endstand sorgte.
Durch ein Eigentor ging dien TSV Reserve in Führung musste sich am Ende dann aber doch mit 3:1 geschlagen geben. Bereits am kommenden Samstag empfängt der TSV die Gäste aus Neudorf. Spielbeginn ist um 17:00 Uhr, zuvor (15:00 Uhr) kämpfen die Reserveteams um Punkte.

verfasst von Andreas Gruber