TSV 1891 Rinklingen

29. August 2017, gepostet in SpielberichtTSV gegen FV Wiesental

(Rinklingen AG) Nach dem Punktgewinn zum Saisonstart in Forst präsentierte sich der TSV erstmal vor heimischer Kulisse. Vom Anpfiff an zeigten die Panhölzl Schützlinge wer hier als Sieger den Platz verlassen möchte. Doch bevor sich der TSV die erste Torchance erspielte, mussten die TSV Anhänger nach zehn Minuten den Atem anhalten. FV Akteur Kristian Bartolovic stand nach schönem Solo plötzlich alleine vor dem TSV Gehäuse, scheiterte jedoch am glänzend reagierenden Stefan Leicht. Dies sollte für längere Zeit die einzige Torchance der Gäste sein. Rinklingen störte das Team von FV Trainer Senad Nadarevic bereits in der eigenen Hälfte und hätte nach einem Alleingang von Steffen Jenner auch in Führung gehen können, doch auch Gästekeeper N. Gäng reagierte prächtig. (14. Min). Mit dem Pressing der Gastgeber kam der FV nicht zurecht und so verlor ein FV Akteur den Ball in der Vorwärstbewegung und Marius Dittes erzielte mit einem wunderschönen Heber das 1:0 (17 Min). Nur fünf Minuten später fast die gleiche Situation, erneut war Marius Dittes zur Stelle und mit einem platzierten Linksschuss erhöhte er auf 2:0. Quasi mit dem Halbzeitpfiff der Anschlußtreffer für Wiesental. Hagen Brunner stand nach einer Unaufmerksamkeit in der TSV Abwehr goldrichtig und verkürzte zum 2:1. Nach Wiederanpfiff kamen die Gäste gestärkt aus der Kabine, doch die Chancen hatte zunächst der TSV. T. Panhölzl und B. Ernstberger schafften es nicht ohne Gästeabwehr das Leder im Tor unterzubringen. Die größte Möglichkeit die Führung auszubauen bot sich Marvin Bühler vom Elfmeterpunkt, nachdem T. Panhölzl unfair vom Ball getrennt wurde, doch sein Schuss war zu unplatziert und sichere Beute für N. Gäng. (60 Min.) Dieser leitete im direkten Gegenzug den Ausgleich ein, den erneut Hagen Brunner markierte. Verschossener Strafstoß und Ausgleich, der Knackpunkt in diesem Spiel. Rinklingen nun von „der Rolle“ und so kamen die Gäste noch zu Treffern durch K. Bartolovic (74 Min.) und R. Brecht (81 Min.) zu ihrem ersten Dreierpack in der noch jungen Saison. Der TSV reist am Sonntag zum VfR Kronau Spielbeginn dann wieder wie gewohnt um 15:00 Uhr.

verfasst von Andreas Gruber