TSV 1891 Rinklingen

11. November 2014, gepostet in SpielberichtTSV Rinklingen bezahlt weiter Lehrgeld

Rinklingen (A.G.) Erneut ohne Punkte im Gepäck musste der TSV die Heimreise von einem Auswärtsspiel antreten. Dass das „Unternehmen“ Neudorf keine leichte Aufgabe wird war allen Verantwortlichen klar.
Liegen doch unzählige Punkte zwischen beiden Teams. Gerade gegen Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel zeigte der TSV  meistens ansprechende Leistungen. Dass die Moral bei der Elf von TSV Trainer
Josef (Sepp) Nikolic intakt ist, zeigt die Tatsache, dass an den beiden Trainingseinheiten unter der Woche nahezu fünfzig Spieler anwesend waren.
Um die Abwehr zu stärken durften neben Simon Bömler ,  Yannik Weber und Steffen Jenner vom Anpfiff an spielen.

Zu Beginn sahen die Zuschauer ein verteiltes Spiel ohne dass dabei eine Mannschaft  zu großen Torchancen kam. Dies sollte sich im Laufe der Begegnung ändern. Nach zwanzig Minuten rettete TSV Torwart Zehlike gleich  dreimal gegen den gesamten Neudorfer Sturm. Nur fünf Minuten später rettet TSV Abwehrspieler Sebastian Pohle zur Ecke und danach Francesco Cosi  auf der Linie. Die einzige nennenswerte Torchance für Rinklingen hatte Orhan Dogancay doch sein Kopfball ging über das Tor (41 Min.) Kurz vor der Pause dann der verdiente Führungstreffer für Neudorf durch Jannik Jäckle (44 Min.)

Nach dem Wechsel drängte der Gastgeber auf die Vorentscheidung und Rinklingen konnte sich bei seinem Torwart bedanken, welche diese hinaus zögerte. Nach etwas mehr als einer Stunde war dann auch er machtlos. Nach einem Freistoß von Torjäger Mehmet Bozkurrt stand es 2:0. Jonathan Dollinger erhöhte zehn Minuten vor dem Abpfiff zum 3:0. Die Moral, das Selbstvertrauen und die Gegenwehr des TSV war nun gebrochen und so erzielte Neudorf noch zwei Treffer. Das 4:0 markierte erneut Memet Bozkurt (88 Min.) und zum 5:0 traf  Selim Corovic ( 93 Min.)

Am Sonntag  muss die Saalbachelf erneut in der Fremde antreten. Dann ist man zu Gast  beim Tabellenzweiten  dem FC Östringen

Ebenfalls mit eine Niederlage reiste die Reserve des TSV nach Hause. (3:1 beim TSV Wiesental 2)

verfasst von Andreas Gruber