TSV 1891 Rinklingen

21. September 2018, gepostet in SpielberichtTSV Rinklingen bezwingt Rheinhausen

Auch nach dem dritten Heimauftritt in dieser Saison bleibt der TSV Rinklingen ungeschlagen. Zu Gast war der „Namensvetter“ TSV Rheinhausen und wieder stellten die Rinklinger Trainer die Startelf um. Für Dennis Böhme und Antonio Ferrara waren diesmal von Beginn an Simon Panhölzl und Eray Toprakkazar dabei. Der TSV Rinklingen entpuppt sich in dieser Saison als Frühstarter. Wie in den vergangenen Spielen nutzt die Saalbachelf seine ersten Tormöglichkeiten – so auch im Spiel gegen Rheinhausen. Der aufgerückte Innenverteidiger Marco Steinhilper war bereits nach fünf Minuten mit dem Kopf erfolgreich. Für das schnelle 2:0 (17 Min.) war wiederum ein Defensivspieler verantwortlich. Steffen Jenner, nicht gerade als Torjäger bekannt, traf nun schon zum dritten Mal in der noch jungen Saison. Von Rheinhausen war, was die Torchancen betrifft, nicht viel zu sehen. Schönes Kombinationsspiel bis zum Strafraum, doch dann trafen die Gäste auf die Herren Böhmler, Steinhilper, Dogancay und Steinhilper. Dort war dann auch endgültig Schluss. Nicht so kurz vor der Halbzeit als Dominik Patzelt der Anschlusstreffer gelang.
Nach dem Wechsel kam das Gästeteam um Spielertrainer Dominic Feuerstein zunächst besser in die Partie, ganz klare Tormöglichkeiten blieben jedoch die Ausnahme. Rinklingen hätte durch gute Konterchancen frühzeitig das Spiel endgültig entscheiden können, doch so dauerte es bis zur Schlussminute. Für den 3:1 Endstand sorgte schließlich der zur Pause eingewechselte Antonio Ferrara, welcher nach schöner Vorarbeit von Orhan Dogancay erfolgreich war.
Erfolglos blieb die TSV Reserve beim 0:2 gegen den neuen Tabellenführer aus Obergrombach

verfasst von Andreas Gruber