TSV 1891 Rinklingen

15. April 2014, gepostet in SpielberichtTSV Rinklingen erobert die Tabellenspitze

Rinklingen (A.G)  Der TSV Rinklingen ist  Dank dem Unentschieden gegen Philipsburg und der Niederlage des Spitzenreiters Neibsheim neuer Tabellenführer in der Kreisklasse A Bruchsal.

Die Saalbachelf empfing am vergangen Sonntag den SV Philipsburg. Eine Mannschaft welche vor der Winterpause noch zu den Topteams gehörte und nun in den letzten Spielen  etwas schwächelte. Nichts desto trotz wollte, nein mußten die Gäste eigentlich in Rinklingen gewinnen um noch einmal auf den Aufstiegszug aufzuspringen. Spannung war also angesagt, zumal Philippsburg das beste Sturmduo der Liga in den eigen Reihen hat (Pinter und Mujic 32 Tore) gegen die beste Abwehr der Liga (22 Gegentreffer).

Rinkligen übernahm von der ersten Minute an das Kommando und zeigte durch Aggressivität und Laufbereitschaft  wer hier „Herr im Saalbachstadion“ ist. Nach einer viertel Stunde die erste große Tormöglichkeit der Gastgeber. Sebastian Pohle flankte auf den Kopf von Tobias Panhölzl  doch Phlippsburg Torwart Martin Bühler vereitelte durch eine Glanzparade diese Großchance.  Rinklingen drückte weiter aus Tempo doch der entscheidende Pass in die Tiefe fehlte und somit hatte die Gästeabwehr nur wenige Probleme. Seine Sturmqualitäten zeigte SV Torjäger Alexander Pinter nach eine halben Stunde. Aus halblinker Position prüfte er TSV Keeper Stefan Leicht, welche toll reagieren konnten. Ansonsten war  Pinter bei Sven Beisel in den besten Händen.

Nach dem Wechsel verflachte die Partie zusehends. Das erste Ausrufezeichen setzte TSV Allrounder Steffen Jenner. Nach gewonnenem Zweikampf an der Grundlinie rechneten alle mit einer scharfen Flanken nach innen, doch er probierte es auf dem direkten Weg zum Tor und fand in Torwart Bühler seinen Meister. Nachdem Gästeakteur Adem Meral nach wiederholtem Faulspiel das Spielfeld verlassen mußte keimte neue Hoffnung im Rinklinger Lager auf und beinahe hätte auch Kapitän Tobias Hammes nach einer Ecke Glück gehabt, doch sein Schuß verfehlte das SV Gehäuse. Francesco Cosi hatte für den TSV noch eine Kopfballmöglichkeit, doch dieser war zu ungenau. Tobias Hammes sorgte noch dafür, daß zwanzig Minuten vor Schluß beide Seiten gleich viele Spieler auf dem Feld haben (Gelb /Rot 71 Min.) Und so kamen die Gäste noch einmal vor das TSV Tor, doch der abgefälschte Schuss von Elvir Mujic war zu harmlos.

Diese Punkteteilung  reichte dem TSV zur Tabellenführung und diese soll nun am Ostermontag (17:00 Uhr) gegen den Tabellen Fünften aus Münzesheim verteidigt werden.

Die Reserve mußte kurz vor Spielende  noch den 2.3 Gegentreffer hinnehmen.

Torschütze für den TSV war Ivan Haji Kheder

verfasst von Andreas Gruber