TSV 1891 Rinklingen

13. Mai 2014, gepostet in SpielberichtTSV Rinklingen gelingt Wiedergutmachung

Rinklingen (A.G.)  Nach der 0:2 Heimniederlage gegen den SV Zeutern und dem damit verbunden Verlust der Tabellenführung war auf Rinklinger Seite Wiedergutmachung angesagt und dies gelang mit einem ungefährdeten  Auswärtserfolg beim VfR Rheinsheim. Von der ersten Minute an übernahm der TSV das Kommando und hatte nach eine viertel Stunde die erste Tormöglichkeit. Mario Galatovic prüfte Rheinsheim Torwart Eric Wittenmeier der den Schuss des TSV Angreifers zur Ecke lenkte. Nach dieser folgte Möglichkeit  Nummer Zwei  durch den aufgerückten Sebastian Pohle  doch dieser zielte zu ungenau. Die erste  und einzige Torchance der Gastgeber in der ersten Halbzeit hatte es in sich. Der bullige Sturmtank Ersin Esen traf aus gut 20 Metern lediglich den Pfosten des TSV Gehäuse. Simon Böhmer, welche zu Beginn etwas Probleme mit dem Torjäger des VfR hatte bekam diesen von Minute zu Minute immer besser in Griff und feierte somit ein gelungenes Comeback. Nun war aber wieder der TSV an der Reihe. Kapitän Tobias Hammes probierte es ebenfalls aus der Ferne. Sein Torschuss (34 Min.) wurde von Benny Ernstberger noch abgefälscht, so daß VfR Keeper Wittemann chancenlos war. Nur zwei Minuten später erkämpfte sich Mario Galatovic  im Angriffszentrum den Ball, sein listiger Heber landet dann doch in den Armen vom VfR Torwart.
Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Der TSV hatte sofort nach den Wiederanpfiff die Möglichkeit zum 2:0 . Ein Schuss von Galatovic konnte Wittemann gerade noch nach vorne abwehren und Benny Ernstberger war zur Stelle, doch sah der  ansonsten gut leitende Schiedsrichter Benjamin Müsegades hier eine Abseitsstellung. Die Saalbachelf agierte und machte weiter auf den Außenbahn Druck. Links tankte sich immer wieder Tobias Panhölzl durch und Gegenüber war es bis zu seiner Auswechslung Steffen Jenner. Die Folge  war das 2:0 durch einen sicher verwandelten Faulelfmeter durch Sebastian Pohle (51 Min.) Nachdem VfR Kapitän Daniel Nees mit Gelb/Rot  vorzeitig das Spielfeld verlassen mußte (70 Min.) schien die Partie zu Gunsten des TSV gelaufen. Doch nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr landet der Ball bei Ibrahim Sahiti und dieser verkürzte auf 1:2 (82 Min.) Alexander Suss mit einem Kopfball und Tobais Hammes nach Alleingang hätten noch gute Tormöglichkeiten. Am Ende blieb es beim verdienten Auswärtssieg. Auch die TSV Reserve verlies als 3:1 Sieger das VfR Gelände. Torschützen  waren Giorgio,Artemjew und Pfitzenmeier.

Am Kommenden Sonntag gehen die Rheinwochen weiter. Zu Gast Im Saalbachstadion dann der TSV Rheinhausen. Spielbeginn 15:00 Uhr

verfasst von Andreas Gruber