TSV 1891 Rinklingen

11. Dezember 2013, gepostet in SpielberichtTSV Rinklingen gewinnt beim FC Karlsdorf mit 2:0

Maier und Hammes lassen  TSV  jubeln

Rinklingen (A.G)  Auch beim letzten Pflichtspiel unter freiem Himmel in diesem Jahr  blieb der TSV Rinklingen ungeschlagen und belegt somit den vierten Tabellenplatz.

TSV Trainer Josef Nikolic musste wie schon so oft in den vergangen Wochen seine Anfangsformation ändern. Gegenüber dem hart umkämpften Remis beim FC Neibsheim fehlten von Beginn an Eugen Seibert und Benny Ernstberger. Für die Beiden rückten Artemjew und Pohle in die Startformation. Ebenfalls vom Anpfiff an  im TSV Team Simon Böhmler.

Die Zuschauer sahen bereits nach fünf Minuten die erste Möglichkeit für die Hausherren, doch der Freistoß von Pascal Ernstberger ging über das TSV Tor. Dies war wohl der Weckruf für die Saalbachelf. Von nun an ging es in Richtung Karsldorfer Tor. Nach tollem Pass von Daniel Dittes kam Tobias Panhölzl  zum Schuss, dieser fand jedoch in FC Keeper Marcel Härter seinen Meister. (8 Min.) Eine viertel Stunde später das gleiche Duell. Freistoß Panhölzl und wieder klärte Härter mit eine Glanzparade. (20 Min.) Die Führung lag in der Luft, wäre da nicht dieser Teufelskerl zwischen Pfosten. TSV Kapitän Hammes (25 Min.) scheiterte ebenso wie Artemjew  (26 Min.) am Torsteher der Gastgeber. Zehn Minuten vor der Halbzeit dann die längst fällige Führung. Nach schöner Kombination zwischen Moritz Maier und Tobias Hammes  erzielte dieser das 1:0.

Nach Wiederanpfiff das gleiche Bild. Rinklingen am Drücker mit dem Ziel schnellst möglich die Führung auszubauen. Möglichkeiten dazu gab es durch Hammes (48 Min.) und Artemjew (50 Min.). Zwei Minuten später war es dann soweit. Artemjew spielt wunderschön zu Maier und ganz cool schiebt dieser das Leder am Torwart vorbei zum 2:0. Aber auch die Gastgeber hatten noch eine Chance durch den eingewechselten Onur Kiziltas. Sein Schuss verfehlte das TSV Gehäuse um Zentimeter. (60 Min.) Eine viertel Stunde vor Schluss dezimierten sich die Gastgeber selbst: Daniel Arbogast musste nach Gelb/Rot das Spielfeld verlassen. Rinklingen verwaltete nun das Ergebnis und kam völlig verdient zu  drei wichtigen Auswärtszählern.

Ohne Punkte  musste das Reserveteam die Heimreise antreten. Bei der 3.2 Niederlage trafen für den TSV Rinklingen M.Ammann und M.Babic)

verfasst von Andreas Gruber