TSV 1891 Rinklingen

7. Juni 2012, gepostet in SpielberichtTSV Rinklingen mit Niederlage in Flehingen

Nachlässigkeiten besiegelten Punktverluste

Nach dem der TSV Rinklingen gegen Philippsburg klar gewonnen hatte sollte beim Drittletzten ein weiterer Sieg folgen. Rinklingen war auch Überlegen und eine Ecke von Tobias Pannhölzl konnte der Flehinger Torhütter gerade noch über die Latte lenken. Nach 12 Minuten dann der Schock der erste Flehinger Angriff führte zum 1: 0 durch Eugen Seibert. Damit nicht genug denn 2 Minuten später folgte der 2 Streich, in der Rinklinger Hintermannschaft war man nicht gut aufgestellt und Milan Herbich hatte leichtes Spiel. Der TSV Rinklingen versuchte eine Resultatsverbesserung herbei zu führen, war aber zu ungestüm. Eine große Möglichkeit ergab sich zunächst Jonas Artemjew, der wurde aber abgeblockt, wie auch der Nachschuss von Oliver Egler und auch der dritte Versuch von Tobias Hammes landete nicht im Tor. Nach 25 Minuten ein Freistoß für Flehingen aus gut 25 Metern. Walz hämmerte den Ball in den Winkel und das 3: 0 war schon eine kleine Vorentscheidung. Rinklingen verlor dann noch Dennis Böhme durch Verletzung, für ihn kam Steffen Jenner ins Match. Es wurde versucht ein Tor zu erzielen, Möglichkeiten ergaben sich weil Flehingen sich zurück zog. Was Tobias Pannhölzl nicht gelang, schaffte eine Minute vor der Pause Tobias Hammes. Nach dem Wechsel stürmische Gäste, allerdings auch ohne Erfolg. Die Heimmannschaft wurde in die eigene Hälfte gedrängt. Nach einem Eckball hatte der TSV Pech, wie auch mit einem Pfostenschuss. In der 76 Minute dann doch der weitere Anschluss nach Flanke von Alexander Suss war mit dem Kopf Jonas Artemjew erfolgreich. Es kamen Darvin Scott und Jan Siegrist in die Begegnung, um mit frischem Wind doch noch den Ausgleich zu erzielen. Mit einem Freistoß hatte Tobias Pannhölzl Pech, der Torhüter wehrte ab und keiner war zur Stelle als der Ball der Torlinie entlang tanzte. In der 82 Minute ein Konter und Christian Zaunner sorgte für die Endgültige Entscheidung. Die 4: 2 Niederlage hätte vermieden werden können, allerdings das Fehlen vieler Stammkräfte machte sich doch bemerkbar. Am Mittwoch um 18:30 steht gegen 62 Bruchsal die nächste Auswärtsaufgabe an.
verfasst von Andreas Gruber