TSV 1891 Rinklingen

28. November 2017, gepostet in SpielberichtTSV Rinklingen siegt in den "Kellerduellen"

(Rinklingen AG) Am vergangenen Sonntag gab es gleich zwei Kellerduelle im Saalbachstadion. Letzter gegen Vorletzter hieß es sowohl in der Kreisliga B zwischen dem TSV und dem SV Gölshausen und in der Kreisliga mit der Partie TSV  gegen Schlusslicht FC Weiher. Beide Spiele konnte der TSV für sich entscheiden. „Für Rio 1“ war klar – ein Sieg gegen Weiher ist Pflicht, um die Chance zu haben aus der unteren Tabellenregion zu kommen. Und so begann auch die Panhölz Truppe mit vollem Einsatz von Start weg. Bestimmend in den Zweikämpfen und mit deutlich mehr Torchancen als der Gegner. Was im ersten Durchgang zu bemängeln war, war das auslassen zahlreicher Tormöglichkeiten. Weiher´s Offensive fand kaum statt, sodass der TSV Keeper in Hälfte eins nicht einmal ernsthaft eingreifen musste. Als FC Torwart Rene Krämer vor dem Halbzeitpfiff verletzt den Platz verlassen musste „witterte“ der TSV seine Chance und nutze dies nach knapp einer Stunde. Jonas Artemjew flankte auf Benni Ernstberger und dieser überwand Ersatztorwart Kevin Schäfer. Nur fünf Minuten später hätte wiederum Benni Ernstberger nach schöner Hereingabe von Eray Toprakkazar erhöhen können, scheiterte jedoch an der Latte. Den Schlusspunkt in einer einseitige Partie setzte Erhan Sariisik mit dem 2:0 in der Schlussminute. Ein wahres Torfeuerwerk brannte die TSV Reserve ab. Mit 10:1 wurde der SV Gölshausen besiegt (Halbzeit 8:0). Torschützen hier waren 3x Mario Galatovic. Je 2x Marvin Bühler und Francesco Cosi sowie Sabri Kühlbag, Benjamin Zeeb und Dennis Böhme. Am kommenden Sonntag empfängt die TSV Reserve das Spitzenteam aus Dürrenbüchig (12:15 Uhr) und in der Kreisliga ( 14.00 Uhr) kommt  der Tabellennachbarn aus Forst ins Saalbachstadion.

verfasst von Andreas Gruber