TSV 1891 Rinklingen

26. August 2013, gepostet in SpielberichtTSV Rinklingen startet mit Remis in die neue Saison

Rinklingen (A.G.) Wie in der vergangenen Saison musste der TSV Rinklingen zum Saisonstart nach Münzesheim reisen und hatte dabei evtl. noch das letzte Heimspiel im Hinterkopf, welches eben gegen die FzG mit 2.5 verloren ging. Auf der anderen Seite erinnerten sich die TSV Fans gerne an den Saisonstart 2012 zurück, hier war die Saalbachelf in Münzesheim mit 4:1 erfolgreich. Somit gemischte Gefühle auf beiden Seiten, wusste man doch selbst nach den ersten Pokalspielen noch nicht genau wo die Elf steht.

Beim TSV waren von den zahlreichen Neuzugängen drei Mann in der Anfangsformation (Stefan Leicht, Sebastian Pohle und Mario Galatovic). Nach kurzem Abtasten  hatten die Gastgeber die erste Tormöglichkeit, welche TSV „Kämpfer“ Tobias Panhölz mit dem Kopf auf der Linie vereitelte. Quasi im Gegenzug zielte TSV Mittelfeldakteur Alexander Suss von der Strafraumgrenze etwas zu ungenau. Dies war das Zeichen für die Rinklinger Offensive. Nach wunderschöner Kombination zwischen Benny Ernstberger und Mario Galatovic  bekam Eugen Seibert das Leder und dessen Schuss wurde von FzG Keeper Marcus Bihn  abgewehrt (25 Min.)
Nur eine Minute später war erneut Marcus Bihn bei einem Torschuss von Moritz Maier zur Stelle.
Nach einer halben Stunde konnte Benny Ernstberger  nur mit unfairen Mitteln im Strafraum gestoppt werden, doch der fällige  Elfmeterpfiff blieb aus. Vor dem Seitenwechsel hatten die Gastgeber lediglich eine nennenswerte Torchance durch Jochen Kamm. Aus gut und gerne 25 Metern prüfte er TSV Torwart Stefan Leicht welcher glänzend reagierte.

Die erste Chance nach der Pause hatte Münzesheims Joshua Locher. Völlig frei schaffte er es den Ball aus 5 Metern am Tor vorbei zu schießen: Besser machte es auf der Gegenseite Benny Ernstberger. Nach Flanke von Moritz Meier war er zur Stelle und erzielte das 1.0 für die Saalbachelf. Rinklingen drängte nun auf die Vorentscheidung und hatte eine gute Möglichkeit durch Kapitän Tobias Hammes (54 Min.) Aber auch Münzesheim hatte Pech nach einem Freistoß von Daniel Kaiser welche das Ziel nur ganz knapp verfehlte (63 Min.) Das 2:0 für die Gäste resultierte aus einem Eckstoß, Vorbereiter war erneut Moritz Maier und Vollstrecker Abwehrchef Sebastian Pohle (70 Min.). Eben dieser Spieler brachte die Freizeitgestalter aus Münzesheim zurück ins Spiel. Nach einem Foul zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt und Daniel Kaiser ließ sich die Chance nicht nehmen (81. Min.) M.Galatovic hatte drei Minuten vor Spielende noch eine Tormöglichkeit doch sein Schuss aus spitzem Winkel konnte Marcus Bihn abwehren. Den Rinklinger Sieg vereitelte (mal wieder) Daniel Kaiser. Bei einem Missverständnis zwischen TSV Torwart Stefan Leicht und Außenverteidiger Sven Beisel war er der „lachende“ Dritte und markierte den 2:2 Endstand.

Am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr empfängt der TSV den Titelfavoriten aus Neibsheim, welche mit spektakulären Pokalergebnissen bereits seine Frühform unter Beweiß stellen konnte.

Endstand: Münzesheim 2 – Rinklingen 2    1:1 (Torschütze I.Kheder)

verfasst von Andreas Gruber