TSV 1891 Rinklingen

28. März 2018, gepostet in SpielberichtTSV Rinklingen unterliegt Kickers Büchig

(Rinklingen AG) Klare Vorzeichen beim Derby zwischen dem TSV Rinklingen und dem SV Kickers Büchig. Beide Teams mussten gewinnen, um ihre Saisonziele nicht aus den Augen zu verlieren, die da wären: Klassenerhalt der Saalbachelf und Wiederaufstieg der Gäste aus Büchig. Zu Beginn der Partie war zunächst kein großer Klassenunterschied zu erkennen. Das Gästeteam um Spielertrainer Viktor Göhring war spielbestimmend, doch klare Torchancen blieben aus. Dies lag an der guten Abwehrleistung der TSV Viererkette Steinhilper, Kakun, Pfalzgraf und Dogancay. Nur selten konnten sich die schnellen Außenstürmer der Kickers Navaeethakrishnann oder Al-Mouctar durchsetzten. Rinklingen kam nur selten vor das Tor von Yves Betz, doch wenn, dann brannte es lichterloh. So geschah es nach einer viertel Stunde, als TSV Angreifer Eray Toprakkazar vor das Tor flankte und Orhan Dogancay aus fünf Metern an Betz scheiterte. Nur kurze Zeit später konnte TSV Kapitän Benjamin Ernstberger einen groben Abwehrfehler nicht nutzen. Sein Schussversuch landete am Aluminium. Gefahr für Rinklingens Torwart Andreas Feimuth gab es meist nach Standardsituationen. Hier zielte jedoch Viktor Göhring zu ungenau. Die etwas überraschende Gästeführung kam dann nach einer halben Stunde. Zwei Rinklinger Spieler behinderten sich gegenseitig und so landete das Leder bei Mohamed Al-Moucatar, der in den Strafraum drang und mit viel Übersicht den Ball quer zu Adnan Bayrak legte, welcher das viel umjubelte 0:1 erzielte. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause.
Nach dem Wechsel beherrschte Büchig die Partie. Vor Allem das starke Mittelfeld mit Bayrak und Kursunlu ließ kaum einen Rinklinger Angriff zu. Eine viertel Stunde vor dem Abpfiff dann die Vorentscheidung. Rinklingens Abseitsfalle schnappte nicht zu und so konnte Al-Mouctar allein aufs Tor laufen, TSV Keeper Feimuth umkurven und zum 0:2 Endstand einschieben.
Keine Chance hatte die ersatzgeschwächte TSV Reserve gegen die Kickers beim 0:6

Am Ostermontag empfängt der TSV im Kreisligaspiel das Team aus Ubstadt (16:00 Uhr) und in der Kreisliga B spielt die TSV Reserve gegen die Landesliga Reserve aus Flehingen (14.00 Uhr)

verfasst von Andreas Gruber