TSV 1891 Rinklingen

5. Juni 2018, gepostet in SpielberichtTSV Rinklingen verabschiedet sich mit Punktgewinn von der Kreisliga

(Rinklingen AG) Schon vor dem Anpfiff war klar, dass beide Teams auch nächstes Jahr wieder gegeneinander antreten werden, dann jedoch eine Liga tiefer in der Kreisklasse A. So hatte die Begegnung eher „Sportfestcharakter“. Der TSV trat mit einer völlig neuen Startformation an. Alles was noch irgendwie laufen konnte und Fußballstiefel besaß, wurde nominiert. Die zahlreichen verletzten Spieler waren mit ein Grund weshalb die Saalbachelf nie den Tabellenkeller verlassen konnte. Auch in Weiher war der Start alles andere als optimal. Bereits nach fünf Minuten sorgte Rene Böser für die 1:0 Führung für die Gastgeber. Rinklingens reaktivierter Sturmführer Francesco Cosi glich kurz darauf aus (12 min.) und sorgte nur fünf Minuten später für die 2:1 Führung. In einer eher mäßigen Partie war es dann FC Spielmacher Sükrü Durmas welcher mit zwei Treffern noch vor der Pause die 3:2 Führung erzielen konnte. Nach dem Wechsel war es erneut TSV Stürmer Francesco Cosi der zum 3:3 traf (48 Min.)Weiher hatte noch zahlreiche Möglichkeiten zur Führung, scheiterte jedoch mehrfach an Andreas Feimuth der sich im zweiten Durchgang steigerte. Aber auch Rinklingen hatte durch Dominik Rebmann und Benny Ernstberger gute Chancen weitere Treffer zu erzielen. Am Ende war es ein gerechtes Unentschieden.]]>

verfasst von Andreas Gruber