TSV 1891 Rinklingen

26. August 2019, gepostet in Fussball, SpielberichtTSV Rinklingen verliert Derby gegen Bauerbach

Zweiter Spieltag in der Kreisklasse B und wieder stand für den TSV Rinklingen ein Derby auf dem Spielplan. Nach dem Auftakt in Büchig war nun der FV Bauerbach zu Gast im Saalbachstadion. Den sommerlichen Temperaturen passten sich beide Teams an. Zu Beginn plätscherte die Partie so dahin. Fehlpässe auf beiden Seiten waren zunächst die Hauptursache, dass die Zuschauer nur wenig Torraumszenen zu sehen bekamen. Völlig überraschen dann die Führung für die Heimelf. Nach einer schöner Flanke stand der aufgerückte Marco Steinhilper goldrichtig und köpfte zur Führung für den TSV ein (10 Min.). Bauerbach, nun bissiger in den Zweikämpfen, drängte auf den Ausgleich und dieser erzielte Kapitän Jannik Specht (26 Min.). Fernschüsse auf beiden Seiten waren vor der Pause die einzigen Torannäherungen. Doch weder Gatekeeper Batin Yilmazgün noch TSV Torwart Stefan Leicht mussten eingreifen.
Nach dem Wechsel der Schock für die Rinklinger Fans! Bauerbachs Spielmacher Abdulsalam Nashtar schlenze aus 18 Metern das Leder über den TSV Torwart ins Tor (49 Min.). Für die Vorentscheidung sorgte dann, nach knapp einer Stunde FV Angreifer Amer Kahrimanovic. Gekonnt setzte er seinen Körper gegen den TSV Verteidiger ein und vollendet völlig frei vor dem Tor zum 1:3 aus Rinklinger Sicht. Hoffnung für die Gastgeber kam nochmals auf, als Benjamin Ernstberger einen Handelfmeter sicher zum 2:3 verwandelte (64 Min.). Rinklingen versuchte nun alles um zumindest noch einen Punkt zu retten. Die größte Chance dabei hatte Evgenij Vasilenko zehn Minuten vor dem Schlusspfiff. Der TSV verlor nicht nur die Partie sondern auch noch Marco Steinhilper, welche zwei Minuten vor dem Ende nach einer Notbremse das Spielfeld verlassen musste.

verfasst von Andreas Gruber