TSV 1891 Rinklingen

18. Mai 2015, gepostet in SpielberichtTSV Rinklingen verliert deutlich in Huttenheim

(Rinklingen A.G.) nach der zweiten Niederlage in diesem Jahr schwebt der TSV Rinklingen weiter in höchster Abstiegsgefahr. Jetzt helfen aus den restlichen beiden Partien nur noch zwei Siege und die Schützenhilfe der anderen Teams.
Obwohl die Saalbachelf in Huttenheim fast in Komplettbesetzung antreten konnte, hatte die Elf keinerlei Siegeschance. nach anfänglichem Abtasten übernahm der Gastgeber das Kommando und hatte durch Patrick Hofmann die erste Tormöglichkeit. Rinklingen hatte in Hälfte Eins nur einen nennenswerten Torschuss durch Jonas Artemjew, welcher FC Keeper Patrick Haumann keinerlei Probleme bereitete. Binnen  Neun Minuten die Entscheidung in dieser Partie. Nacheinen halben Stunden traf Nico Weiß mit einen Sonntagsschuss zum 1:0. Diese Führung konnte der agile Sascha Heil zum 2:0 ausbauen (36 Min.) Zur Vorentscheidung traf dann nach einem Freistoß Adem Meral zum 3:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Rinklingens Coach setzte nun alles auf eine Karte: er löste die beiden „Sechser“ Cosi und Külbag auf und brachte die Offensivkräfte Dogancay und Trizna. Eine Maßnahme mit mäßigen Erfolg: Lediglich der nimmermüde Alexander Suss (52) und Gergely (65) kamen  dem FC Tor etwas näher.
Das endgültige Aus für den TSV dann zehn Minuten vor dem Abpfiff. Nach schönem Zuspiel landete das Leder bei Antonio Lovric welche zum 4:0 Endstand traf.
Beim Pfingstsportfest am Montag (17:00 Uhr) empfängt der TSV nun den Tabellenführer aus Östringen.

Ebenfalls Tor und Punkt los (2:0) musste die Reserve des TSV die Heimreise antreten

verfasst von Andreas Gruber