TSV 1891 Rinklingen

24. März 2014, gepostet in SpielberichtTSV Rinklingen verpasst Sprung an die Tabellenspitze

Rinklingen (A.G.)  Kurioser Spieltag in der Kreisliga A Bruchsal. Keiner der ersten sechs Mannschaften in der Tabelle konnte den Platz als Sieger verlassen. Auch Rinklingen gehörte zu diesen Teams und verpasste somit den Sprung an die Tabellenspitze. Nach acht Spielen ohne Niederlage (zuletzt am 20.10.13) erwischtes es die Ssaalbachelf beim FC Untergrombach

Der auf einer Position veränderte Startelf (D.Dittes für den verletzten E.Seibert) im Vergleich zum Sieg beim FC Bruchsal hatte gleich zu Beginn die erste Tormöglichkeit, doch B.Ernstberger scheiterte an FC Torwart T.Schlegel (8. Min.) Für den Gastgeben war klar, nur ein Sieg hilft um nicht nach ganz unten in der Tabelle zu rutschen. Und nach knapp einer halben Stunde dann auch das erste Erfolgserlebnis für die Elf  von Trainer Benjamin Voss.  Nach einem Faulspiel an Häfner verwandelte O.Warth zum 1:0. Kurz darauf fast das 2:0 doch J.Exner hatte Pech mit seinem Lattenschuss. Rinklingen kam in Halbzeit Eins nur noch zu zwei Möglichkeiten, doch B.Ernstberger und T.Panhölzl scheiterten am Torwart bzw. schossen am Tor vorbei. Auch FC Stürmer K.Senger zielte kurz vor der Pause zu ungenau und verfehlte das TSV Tor lediglich um Zentimeter.

Nach dem Wechsel wollte Rinklingen so schnell wie möglich den Ausgleich erzielen und hatte Möglichkeiten durch F Cosi (48. Min) und S.Pohle (55 Min.)Aber auch Untergrombach hatte den Torschrei auf den Lippen. So schaffte es J.Exner aus 5 Metern am Tor vorbei zu schießen ( (65 Min.) Rinklingen brachte Galatovic und Nitschke um den Druck zu verstärken, doch nachdem G. Giorgio vorzeitig unter die Dusche musste (71 Min.) und D. Häfner kurz vor Schluss auf 2.0 erhöhte (85 Min.) schien die Partie gelaufen. Zwei Minuten vor dem regulären Abpfiff verkürzte TSV Kapitän Hammes auf 2:1 und kurz keimte Hoffnung auf. Diese zerstörte nur eine Minute später O.Warth mit seinem zweiten verwandelten Strafstoß zum 3:1 Endstand.

Besser machten es an diesem Tag die TSV Reserve beim 2.1 Sieg                     Torschütze Nitschke , Galatovic)

Am Sonntag empfängt der TSV den  SV 62 Bruchsal. Eine sicherlich schwierige Aufgabe, haben die Barockstädter nach der Winterpause noch kein Spiel verloren und dabei den Tabellenführer Huttenheim und Zweitplatzierten Neibsheim besiegt

verfasst von Andreas Gruber