TSV 1891 Rinklingen

27. September 2021, gepostet in AllgemeinesTSV RINKLINGEN WEITER OHNE PUNKTVERLUST

Mit dem 5.Sieg im 5.Spiel konnte die Nikolic-Truppe die Spitzenposition verteidigen. Büchig stand tief und versuchte durch lange Bälle das Mittelfeld zu überbrücken. Die TSV-Abwehr um die Routiniers Steinhilper und Pfalzgraf stand sicher und die Außenverteidiger mit Kapitän Bühler und Schätzle konnten sich immer wieder in die Offensive einbringen. Die erste Chance nach einer viertel Stunde hatte France Cosi, doch er traf den Ball nicht richtig. Nach 25min endlich die Führung für die Heimelf: Nach einem klugen Ball von Ernstberger war Marco Senel frei durch und traf zur 1-0 Führung. Die Führung hätte Ernstberger kurz darauf ausbauen können, doch er setzte den Ball freistehend über den Gästekasten. Besser machte er es mit dem Halbzeitpfiff, als er mit einem Linksschuss die beruhigende 2-0 Halbzeitführung erzielte. Direkt nach Wiederbeginn hätte erneut Senel die Entscheidung besorgen können, er scheiterte aber am Torwart. Das Spiel plätscherte nun ohne große Höhepunkte vor sich hin. Büchig war nur durch Freistöße gefährlich, die jedoch Torwart Katzenmaier nie in Gefahr brachten. 10min vor Spielende nochmals Aufregung, als Schiedsrichter Bahnmaier zur Verwunderung aller, Innenverteidiger Steinhilper mit der Ampelkarte vom Platz stellte. Rinklingen verwaltete, angetrieben vom starken Hammes, das Ergebnis und setzte in der Nachspielzeit durch den eingewechselten Stevcheski, der einen Querpass von Toprakkazar, ins leere Tor schob, den Schlusspunkt. 

 

Die 2.Mannschaft durfte ebenfalls jubeln und schlug den FV Wiesental3 mit 2-1.

Torschütze waren Pfanni und Walter

verfasst von Benjamin Ernstberger