TSV 1891 Rinklingen

2. Januar 2016, gepostet in AllgemeinesUnterhaltsame und kurzweilige Jahresfeier beim TSV Rinklingen

Tanz, Musik, Akrobatik und dann noch das „Theater“ um der verflixte Hose“.

Rinklingen (A.G.) Neuerung bei der diesjährigen Jahresfeier des TSV. Harry Tettmann, welcher seit Jahren gekonnt durch das Programm führt, holte sich mit Tobias Hammes Verstärkung an seine Seite und „bildet“ somit wohl seinen Nachfolger aus. Los ging das Programm mit der Ansprache von Verwaltungsvorstand Roland Schlosser welche noch einmal auf das vergangene Jahr zurück blickte. Trotz des Abstiegs der 1. Mannschaft aus der Kreisliga Bruchsal, blieb das Team nahezu geschlossen zusammen und mit den Panhölzl Brüder wurden ein neues Trainerpaar gefunden. Erfreuliches gibt es auch von der TSV Jugend zu vermelden ganz egal ob Turnen oder Fußball. So konnte der TSV in diesem Jahr bis auf die B-Junioren alle Mannschaften beim Badischen Fußball Verband anmelden. Auch einige junge, sehr talentierte Flüchtlingskinder fanden den Weg ins Saalbachstadion und da bekanntlich der Sport keine Grenzen kennt, wurden diese natürlich herzlich aufgenommen. Die größte Überraschung 2015 war der Zulauf in der neu gegründeten Abteilung Bogensport, welche von Hans Winterkorn (Vorstand Jugend u. Freizeitsport) ins Leben gerufen wurde. Nach nur einem Jahr zählt diese Sparte bereits über 70 Mitglieder und es werden immer mehr. Roland Schlosser bedankte sich bei allen Trainern, Betreuern und Helfern welche für den TSV im Einsatz sind und verwies gleichzeitig auf das nächste Jahr. 2016 feiert der Verein sein 125 jähriges Bestehen und zählt somit zu den ältesten Vereinen in der Region. Hier gibt es dann wieder viel zu tun. So sind im Juli u.a. geplant ein Festbankett, Jugend u. Seniorenturniere, Live Musik und die Ausrichtung des Brettener Stadtpokales. Einer der Höhepunkte findet dann im September statt nämlich der Deutschen Meisterschaften im Bogenlauf.

Weiter ging es im Programm mit Musik. Lara (8 Jahre) und ihr „Großonkel“ Jürgen Morsch sorgten mit tollen Weihnachtsliedern für festliche Stimmung und so manch vergossener Träne. Als die „kleine“ Lara dann noch als Zugabe Lieder von Helene Fischer sang gab es kein Halten mehr. Einen waren Augenschmaus erlebten die Gäste mit den Flamenco Tänzerinnen Jesica und Amber. Was die zwei wunderschönen „Spanierinnen“ vorführten war mehr als sehenswert. Nun standen die Ehrungen von verdienten Mitgliedern an der Reihe. Für 25 Jahre Treue zum Verein wurden geehrt: Katrin Zickwolf, Sabine Schlosser, Peter Vollmer und Dennis Hein. Doppelt so lange im Verein sind, Wolfgang Speck, Manfred Traut, Ernst Höfle, Siegfried Böttle und Roland Schlosser. Spitzenreiter an diesem Abend war Emil Stiegelbauer mit 60 Jahren Vereinszugehörigkeit. Eine besondere Ehrung erleben durfte Ismet Karabulut. Er trat im Juli mit seiner Familie dem Bogensport bei und war somit das 600. Mitglied beim TSV Rinklingen.

Nach vielen Worten folgten nun Taten. Die Red Mountain Dancer mit ihrer Frontfrau Silvia Köhler sorgten ab der ersten Sekunde für Stimmung in der wunderschönen, von den TSV Turner Damen dekorierten Schulsporthalle. Noch sportlicher bzw. akrobatischer waren die Darbietungen von Angelina Cosi und Elisa Schnorr. Dass Elisa Schnorr mittlerweile zum B-Kader der Deutschen Nationalmannschaft in der Rhythmischen Sportgymnastik gehört stellte sie eindrucksvoll unter Beweis. Ohne Zugabe durften die beiden die Bühne nicht verlassen. Beim zweiten Teil der TSV Auszeichnungen wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt Dieter Zickwolf, Karlheinz Unverricht, Kurt Höcklin, Heinrich Bühler, Hubert Groß, Siegried Böttle und Roland Schlosser. Weiter ging es mit den Trainerbrüdern Tobias und Simon Panhölzl. Sie gewährten Einblick in Ihre Arbeit und bedankten sich für das Ihnen entgegengebrachte Vertrauen sowohl beim Verein, den Akteuren und den Betreuen rund um die Abteilung Fußball. Versprochen haben die Trainerneulinge, dass das Team nach der Winterpause noch einmal richtig Vollgas geben wird um das gesteckte Saisonziel zu erreichen.

Die Bühne richtig zum wackeln brachte erneut die Red Mountain Dancer mit ihrem zweiten Auftritt. In tollen farbenprächtigen Kostümen und einem neu einstudierten Tanz, nach der Musik aus „Fluch der Karibik“ bebte der Hallenboden erneut. Und wiederum war, in diesem Fall für die Piraten, eine Zugabe fällig.

Ein Höhepunkt in jeder TSV Jahresfeier ist der Auftritt der Theatertruppe die „Zwetschgerichs“. Das von Rosi Lang einstudierte Stück. „Die verflixte Hose“ sorgte für Lacher im Minutentakt. Dass der etwas übergewichtiger Bürgermeister Heinz Schultes (Edgar Schlotterbeck) Problem mit seinem alten Anzug hatte war spätestens klar als er nur noch in langen Unterhosen auf der Bühne stand. Weder seine „Frau Hedwig“ (Gabriele Zickwolf) noch „ Mutter“ Klara (Hannelore Böttle) schafften es den Anzug bzw. die Hose rechtzeitig vor der Ankunft vom Regierungsrat Raisch (Simon Böhmler) vorzeigemäßig zu ändern. Dies sorgte natürlich auch für viel Gelächter bei den anderen Beteiligten, Tochter Heidi Schultes (Bianca Bastian) dem Beigeordneten Bert Zahn (alias Franz Frank) sowie dem verliebten Briefträger Klaus Mayer (Andreas Gruber).

Der gelungene und mehr als unterhaltsame Abend endete mit der Ziehung der Tombola Hauptpreise. Hier durfte sich der Hauptgewinner freuen, das Brettener Kino für sich und 99 weiteren Gästen, Freunden Verwandten etc. zu buchen.

verfasst von Andreas Gruber